Ein Ort fuer Anne Frank

Jugendbegegnungsstätte in Frankfurt

Gestern stand in der Frankfurter Rundschau: „Viele kennen das Tagebuch der Anne Frank, doch kaum jemand kennt die Jugendbegegnungsstätte Anne Frank.“ Man sollte doch meinen, dass in Anne Franks Geburtsstadt prominent an eines der bekanntesten Opfer des Nationalsozialismus erinnert würde. Die Jugendgegenungsstätte liegt jedoch abseits des Museumsufers und der Innenstadt. Sie ist nicht wirklich nahe, aber zumindest im selben Stadtteil wie das Geburtshaus von Anne gelegegen, wo die Familie Frank mehrere Jahre lebte.

Die Franks wohnten im Marbachweg 307 als Anne 1929 geboren wurde. Auf der Webseite Frankfurt 1933 – 1945, die von verschiedenen Frankfurter Institutionen aufgebaut worden ist, widmen sich zwei Beiträge der Frankfurter Zeit der Familie Frank. Unter „Jüdisches Leben/ Judenverfolgung“ im Unterpunkt „Einzelschicksale“ findet sich: „Die Familie Anne Franks: der Marbachweg als erwünschte Kinderwelt“. Eine weiterer Text schildert „Die Familie Anne Franks: von der Ganghoferstraße in die Emigration“. Leider ist die Webseite nicht sehr benutzerfreundlich. Eine direkte Verlinkung der jeweiligen Texte ist unterbunden. Dabei wird hier allerlei Interessantes angeboten: so kann man kann sich durch die Topographie-Seiten durchklicken und sehen, wo genau in der Stadt Zwangsarbeiterlager waren, NSDAP-Büros, schwere Bombardements oder wo die Franks wohnten.

Die Jugendbegegnungsstätte Anne Frank zeigt die Ausstellung Ein Mädchen aus Deutschland. In einem Multimediaraum mit Bildern, Hörspielen, Filmausschnitten dreht es sich um drei zentrale Fragen:

  • Wer bin ich?
  • Was geschieht mit mir?
  • Was ist mir wichtig?

Zusammen mit der Jugendbegnungsstätte und der Stiftung Lesen werden wir ab Frühjahr 2008 einen Schreibwettbewerb anbieten. Für Kinder, mit der Aufforderung „Ein Tag in ihrem Leben“ zu schildern. Auch wenn diese glücklicherweise nicht in der bedrängenden Situation einer Anne Frank stecken, Vor den drei Fragen der Ausstellung steht jeder von uns jedoch jeden Tag.

Zuerst veröffentlicht auf: http://tagwerke.twoday.net


 

Feedback erwünscht:

Kommentar verfassen

No Trackbacks.