Mobilvideo: Transkriptionskunst

Transkriptionskunst von Eva Paulitsch und Uta Weyrich: #Crescendo im  Museum Moderne Kunst Kärnten.

Bildschirmfoto 2015-11-08 um 13.32.57Im Mobilvideo-Blog widme ich mich Phänomenen und Neuigkeiten im Kontext meines Dissertations-Projekts zu eigenproduzierten Mobilvideos von Jugendlichen:
Der aktuelle Text „#Crescendo – Transkriptionskunst“ beschäftigt sich mit einer neuen künstlerischen Arbeit von Eva Paulitsch und Uta Weyrich: „Im Rahmen der Tagung ‚Bewegtbilder und Alltagskultur(en)‘ (…) wurde im Museum Moderne Kunst Kärnten eine aktuelle Arbeit von Eva Paulitsch und Uta Weyrich gezeigt, betitelt mit #Crescendo. Mit weisser Schrift auf weisser Wand waren Fragmente aus den Audiospuren der Videos in transkribierter Form zu lesen.“

Nowak, Tine: #Crescendo – Transkriptionskunst. In: Mobilvideo, 08.11.2015. Online verfügbar: https://mobilvideo.hypotheses.org/745.


 

Feedback erwünscht:

Kommentar verfassen

No Trackbacks.