YouTubia – Betreutes YouTube Gucken


Das Bended Reality Festival findet 2017 unter dem Motto „Konkretopia“ statt, im Programm findet sich ein Vortrag von mir zu „YouTubia – Die Zukunft des Fernsehens?“ (mehr zum Programm).

Die Performanz ist etwas anders als sonst beim „Betreuten YouTube Gucken“ üblich, es gibt diesmal weniger Publikumsinteraktion, da die Inhalte schon festgelegt sind. Aber zum Ende – mit gegenwärtigen YouTube-Formaten – scheint das Originalkonzept durch.

Anbei sind die Folien mit den Quellen der gezeigten Videos (bei Googledrive) verlinkt:

Weiterleitung zu den Vortragsfolien (Googledrive)

Museum goes YouTube

Ab morgen gibt es im New Yorker MoMA „The Residents: Re-Viewed“. Die Band aus San Francisco tritt seit über 30 Jahren – wenn überhaupt – immer etwas abwegig in Erscheinung und ist zudem durch ungewöhnliche Kurzfilme und Videoclips aufgefallen. Das allein wäre nun eigentlich so ungewöhnlich nicht, Verschmelzungen von Pop- und Hochkultur gibt es ja immer wieder.

Interessanter ist, dass morgen zum Auftakt 11 YouTube-Clips präsentiert werden. Seit August konnte man ein Audiofile vom Blog von „The Residents“ herunterladen und es wurde aufgefordert zu diesem ein Video zu gestalten und es danach auf einer speziellen YouTube-Seite zu hinterlegen. 11 von insgesamt 77 Einsendungen wurden von MoMA-Kuratorin Barbara London und „The Residents“ ausgewählt und sind nun morgen im MoMa zu sehen.

Die MOMA-Auswahl: Kanal TheResidentsMOMA